BAUEN.ENERGIE
BAUEN.ENERGIE
2008
21. bis 24. Feb 2008 Messe Wien
Alles rund um gesundes Bauen, Renovieren, Finanzieren und Energiesparen. Der Anteil von Gebäuden am weltweiten Energieverbrauch beträgt stolze 30 %. Es ist also ganz klar, dass Bauen und Klimaschutz heutzutage Hand in Hand gehen müssen!
IG.PASSIVHAUS
IG.PASSIVHAUS
2008
21. bis 24. Feb 2008 Messe Wien
IG Passivhaus Stand Halle C
Der Begriff "Passivhaus" bezeichnet einen Baustandard. Dieser ist mit verschiedenen Bauweisen, -formen und -materialien zu erreichen. Er ist eine Weiterentwicklung des Niedrigenergiehaus- ("NEH-") Standards. Der Begriff "Passivhaus" kennzeichnet ein Gebäude, in dem ein behagliches Innenklima im Sommer wie im Winter ohne ein herkömmliches Heizsystem gewährleistet werden kann. Dies setzt vor allem voraus, daß der Jahresheizwärmebedarf nicht über 15 kWh/(m2a) liegt. Der noch erforderliche Restwärmebedarf kann dann durch eine Erwärmung der Zuluft über das ohnehin vorhandene Lüftungssystem erfolgen. Passivhäuser brauchen etwa 80% weniger Heizenergie als Neubauten nach der deutschen Wärmeschutzverordnung 1995 bzw. denösterreichischen Bauordnungen.
Publikationen
Architekturzentrum Wien, Ausstellung, "best practice – erfolgreiche sanierungen in wien", 2017
meinbezirk, Blocksanierung 1150, Bina Köppl, 07 17, 2017
CUBE, San/DG-Ausbau Pillergasse, Bina Köppl, 03 17, 2017
GB Wien, Ausstellung, aichberger architektur ZT, 25 Jahre Blocksanierung Wien, 2014
Springer Verlag, Architekturlandschaft NÖ, Hauenfels, Krasny,Nussbaum, Weinviertel, 2013
Amt NÖ Landesregierung, NÖ Gestalte, Aichberger und Team, 03 2013, 2013
Wien, Anerkennung Wiener Stadterneuerungspreis, Lanndesinnung Bau, 2012
HOMES & LIFESTYLE, Hanghaus Wien, 03 2012, 2012
wüstenrot magazin, Hanghaus Wien, 02 12, 2012
hotelstyle, Kulin - Mexiko, Katharina Tielsch, 03 2006, 2006
Niederösterreich, NÖ Gewinner Goldene Kelle, Vorbildliche Baugestaltung, 2000
,
 
03